Allgemein

Vereinsmeisterschaften TV St. Veit 2013

By 8. Oktober 2013 No Comments

 

Nach vielen Jahren der Abstinenz fanden dieses Jahr in St. Veit die Vereinsmeisterschaften im Tennis wieder statt. Die Spiele begannen Anfang September 2013 und wurden am 26.09.2013 und 27.09.2013 mit würdigen Finalspielen abgeschlossen.

 

Damen und Herren spielten im Einzel sowie die Herren auch im Doppel um den Titel des Vereinsmeisters 2013. Aufgrund eines ausgeklügelten Spielplanes hatte man die Möglichkeit sich – trotz eines Verlustspieles im Hauptbewerb – über den B-Bewerb für das Finale zu qualifizieren.

 

Diese Chance wurde in den Einzelbewerben genutzt: So setzte sich im Dameneinzel WETTE Sonja nach verlorenem Einzel in der 1. Runde (gegen Müller Katrin) im B-Bewerb gegen alle weiteren Konkurrentinnen durch und gewann diesen. Sie zog ins Finale ein und besiegte in einem hochklassigen, von langen Ballwechseln geprägten Spiel ihre Finalgegnerin TRIXNER Alina knapp im Champions-Tiebreak.

 

Ebenso konnte im Herreneinzel der spätere Vereinsmeister FRANK Marco nach verlorenem 2. Rundenspiel (gegen Gratzer Harald) über den B-Bewerb ins Finale einziehen. Das davor gespielte Halbfinale, welches noch im Freien stattfand, konnte Marco im 3. Satz für sich entscheiden und war somit wohl warm gespielt. Im Finale, welches aufgrund der Witterung in die Halle verlegt werden musste, traf er wiederum auf GRATZER Harald, welchem er in diese Begegnung keine Chance ließ und sich klar in 2. Sätzen durchsetzte.

 

Die Herrendoppel waren allesamt von Hochspannung und Dramatik geprägt. Sich bereits in der nächsten Runde wähnend, konnten doch einige Partien noch gedreht werden.Die favorisierte Doppelpaarung REINER Hans/VERDERBER Hannes spielte sich im Hauptbewerb dank des hohen Tempos und jahrelang gesammelter Erfahrung im Doppelspiel ins Finale.

In diesem trafen die beiden wiederum zum 2. Mal auf die Paarung ZUSCHIN Friedl/SCHLUGA Gottfried. Was in der Vorrunde noch eine klare Sache war, wurde zu einem wahren Krimi. Mitte des 2. Satzes schien alles an die Vorrundenpartie anzuschließen, da die Favoriten in Front lagen. Doch dann begann eine famose Aufholjagd: Routinier Gottfried und Altmeister Friedl spielten groß auf, der Ausgleich in Games und der Ausgleich in Sätzen waren die Folge. Auch hier musste die Entscheidung durch das Champions-Tiebreak herbeigeführt werden. Knapp vor Einbruch der Dunkelheit setzte sich dann doch die Paarung REINER/VERDERBER durch und die beiden wurden würdige, hochverdiente Vereinsmeister im Doppel.

 

Diese Turnierwochen haben für eine zusätzliche Belebung des Turnverein-Platzes gesorgt und wurden von allen Mitwirkenden und allen Zusehern sehr positiv aufgenommen. Neue Bekanntschaften wurden geschlossen, Telefonnummern ausgetauscht, zukünftige Spieltermine vereinbart – so soll es sein!

 

Fotos zu den Vereinsmeisterschaften in St. Veit  findet ihr ab heute in unserer Galerie.